SwimRun Revierguide

Bei dem Thema “Revierguide” haben wir uns bei Denis und seinem Trailmagazin bedient. Seit einigen Jahren schon trifft er sich in verschiedenen Gegenden Deutschlands, um mit einer Horde Trailrunner ein paar geniale Stunden zu verbringen.  Ortsansässige Läufer suchen dabei die Laufstrecken aus und stellen so ihr Revier, ihr Gebiet vor.  Zusätzlich können die Mitläufer Equipment, zumeist Schuhe, testen, die Denis im Gepäck hat. Die Beliebtheit der Revierguides hat stetig zugenommen, teilweise treffen sich mehr als hundert Trailrunner, um gemeinsam die “Trails zu rocken”.

Eine Idee des Trailmagazins

Wir waren ein paar Mal bei einem Revierguide dabei. Es ist eine schöne Idee, ein neues Gebiet kennenzulernen, dabei Gleichgesinnte zu treffen und sogar Testmöglichkeiten zu haben. Das geht im SwimRun doch auch !! Wir haben Testmaterial, Schuhe und SwimRun Suits, wir kennen in der Republik ein paar Leute – also war der SwimRun Revierguide geboren.

Erste Station Franken

Erste Station war am 1. Mai in Burgthann im Fränkischen. Nadine Wolff von Wolff Sports hat Interessenten zusammengetrommelt und eine schöne kleine Runde am König-Ludwig-Kanal ausgearbeitet. Eine Acht, so dass nach der Hälfte problemlos ausgestiegen werden konnte. Das Wasser war kalt, sehr kalt um die Jahreszeit. Was aber keinen der Teilnehmer abgehalten hat (nach anfänglichem Zögern, zugegeben).

Zweiter Stopp Hamburg

Ende Mai ging es nach Hamburg. André Hook und Wolf Grohé haben uns ihr Trainingsrevier rund um den Grossensee gezeigt.

Drittes Revier Ratzeburg

Im Juli waren wir in Ratzeburg bei Lars Krieger zu Gast und haben dort einen Teil der Strecke vom Ratzeburger Insel SwimRun kennenlernen können. Sehr schön dort mit vielen Facetten. Das wird ein gutes, tolles Rennen werden! Insel, Wälder, der Dom – anders als die anderen Rennen, die es in Deutschland bisher gibt. Und recht schwimmlastig. Danke an die Ratzeburger für die Bilder!