German Sparkle Party und Visible Ninjas

German Sparkle Party

Das ist Markus Rössel, ebenfalls ein deutsches SwimRun Urgestein, das seit dem ersten Rennen im Engadin 2014 mit dabei ist. Mittlerweile lebt und arbeitet er in Schweden. Gelegentlich schreibt er auch für das Ausdauerportal Slowtwitch.

Fabian Eberhard (er steht laut Rössel für den Gorilla im Teamlogo) ist sein Teampartner. Gemeinsam haben die beiden schon vor SwimRun diverse Ausdauer und Triathlonwettbewerbe überstanden.

Sie selber bezeichnen sich als ambitionierte Freizeitathleten, konnten aber schon mehrfach Top 10 Platzierungen im SwimRun erzielen.

PS: der Teamname German Sparkle Party hat tatsächlich mit dem Song zu tun. Markus erklärt es mit eigenen Worten im Interview bei World of Swimrun. hier…

German Sparkle Party auf der Fähre nach Sandham - Foto: SwimRun Germany

Visible Ninjas

Knut Baadshaug und Sebastian Kreder. Sie kommen beide vom Schwimmen.

Der gebürtige Norweger Knut ist seit 2015 im SwimRun Zirkus mit dabei. Sebastian seit 2016. Gemeinsam konnten sie die ersten beiden Ausgaben des Allgäu SwimRun gewinnen. Sowie sich  beim 1000 Lakes 2016 für die Worldchampionship qualifizieren. Beides Rennen bei extremen Wetterbedingungen.

Letzte Tipps

Das Erlebnis ÖTILLÖ Worldchampionship beginnt für die meisten Athleten bereits in Stockholm. Um 12 Uhr mittags treffen sich SwimRunner aus aller Welt vor dem Grandhotel. Ab dort geht es gemeinsam auf der extra gecharterten Fähre bereits am Vortag zum Startort Sandham. Es ist wie ein grosses Familientreffen. Auf der mehr als zweistündigen Fahrt bleibt viel Zeit für Wiedersehen und Reden.

Auf der Fähre nach Sandham

Am Tisch sitzt hier also geballte SwimRun Erfahrung.  Hört Euch an, wie sie das Rennen angehen wollen und welche Tipps sie den Neulingen mit auf den Weg geben.

2018-04-18T14:36:44+00:00 Von |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar